• EnglischFranzösischDeutschItalienischSpanisch
  • INDISCHES VISUM BEWERBEN

Indisches Visum aus Kolumbien

Aktualisiert am Feb 02, 2024 | Online-Visum für Indien

Die indische Regierung hat es schnell und einfach gemacht, ein indisches Visum aus Kolumbien zu beantragen. Dank der Einführung des eVisa können kolumbianische Staatsbürger jetzt bequem von zu Hause aus ein indisches Visum online beantragen. Kolumbianische Einwohner können mit einem eVisa elektronisch nach Indien reisen.

Anforderungen an ein elektronisches Visum für Reisen von Kolumbien nach Indien

Das India eVisa, eine elektronische Reisegenehmigung, die vollständig online beantragt werden kann, hat es für Kolumbianer einfacher gemacht, aus Freizeit-, Geschäfts- oder medizinischen Gründen nach Indien zu reisen.

Das eVisa für Indien, das derzeit aus 170 Ländern weltweit zugänglich ist, ist eine bedeutende Entwicklung für den indischen Tourismussektor, der in den letzten Jahren stetig gewachsen ist.

Die Wartezeit für ein Indien-Visum wurde durch dieses neue Verfahren ebenfalls verkürzt, was es für Kandidaten einfacher macht, eines bequem von zu Hause aus zu erhalten.

Du benötigst E-Touristenvisum für Indien (eVisum Indien or Indisches Visum Online um als ausländischer Tourist in Indien die erstaunlichen Orte und Erlebnisse mitzuerleben. Alternativ könnten Sie Indien auf einer Reise besuchen Indien E-Business-Visum und Lust auf Erholung und Besichtigungen in Indien haben. Der Indische Einwanderungsbehörde ermutigt Besucher in Indien, sich zu bewerben Indisches Visum Online (E-Visum für Indien) anstatt das indische Konsulat oder die indische Botschaft zu besuchen.

Benötigen kolumbianische Staatsbürger mit Reisepass ein Visum für die Einreise nach Indien?

Für die Einreise nach Indien benötigen kolumbianische Staatsangehörige tatsächlich ein Visum. Das e-Visum für Indien kann online beantragt werden und nach einigen Tagen erhalten sie es per E-Mail.

Es gibt jetzt drei (3) verschiedene eVisa-Arten für Indien, jede mit einzigartigen Einreisebestimmungen und Gültigkeitsdauern. Hier ist eine Liste von jedem von ihnen:

  • Das elektronische Touristenvisum für Indien erlaubt Urlaube, Besuche bei Freunden und Verwandten sowie Yoga-Retreats. Dieses e-Visum hat eine Gültigkeitsdauer von einem (1) Jahr und erlaubt zwei (2) Einreisen mit einem maximalen Aufenthalt von 90 Tagen in Indien.
  • Arbeiten Sie in Indien mit einem Business-e-Visum unter anderem für Aktivitäten wie Meetings, Verkauf oder Handel, Reiseleitung, Rekrutierung oder das Halten von Vorträgen. Das Business-e-Visum ist ein (1) Jahr gültig und erlaubt zwei (2) Einreisen für insgesamt 180 Tage.
  • Das medizinische e-Visum für Indien ermöglicht es Reisenden, dort eine kurzfristige medizinische Versorgung für bis zu 60 Tage und drei (3) Einreisen zu erhalten.

Abhängig vom Grund ihrer Reise können kolumbianische Staatsangehörige eine dieser eVisa-Kategorien beantragen.

Welche Dokumente werden benötigt, um ein Indien Visum aus Kolumbien zu beantragen?

Zum Zeitpunkt der Online-Bewerbung müssen kolumbianische Staatsbürger folgende Dokumente einreichen:

  • Ein Reisepass, der mindestens sechs (6) Monate nach Ihrer Einreise nach Indien gültig ist
  • Eine Möglichkeit, das eVisa per E-Mail zu erhalten
  • Verwenden Sie eine Kredit- oder Debitkarte, um die Visakosten online zu bezahlen
  • Digitale Reproduktion der biografischen Seite des Reisepasses
  • Ein aktuelles Passfoto in Farbe

Hinweis: Reisende sollten sicherstellen, dass sie zum Zeitpunkt ihrer Reise mindestens zwei (2) leere Seiten für den Einreisestempel in ihrem Reisepass haben.

Reisende aus Kolumbien müssen möglicherweise zusätzlich zu den Einreisekriterien für das indische e-Visum einen Gelbfieber-Impfpass vorlegen. Dies gilt nur für Besucher, die bereits Länder mit Gelbfiebergefahr besucht haben.

Bei Bedarf ist es wichtig, bei der Einreise nach Indien einen Impfnachweis vorzulegen, um zu vermeiden, dass Sie sechs (6) Tage in Quarantäne verbringen müssen.

Was ist der Antrag auf ein indisches Visum für kolumbianische Staatsbürger?

Das Antragsformular kann von jedem Ort der Welt in nur zehn (10) Minuten online ausgefüllt werden.

Die folgenden Angaben müssen in den Online-Antrag für kolumbianische Staatsbürger aufgenommen werden:

  • Personenbezogene Daten, einschließlich vollständiger Name, Nationalität, Geburtsdatum, Geburtsort, Adresse und Telefonnummer.
  • Passinformationen
  • Weitere persönliche Daten: Familienstand, Beruf und Bildungsgrad
  • Informationen zum Aufenthalt: Reiseziele, die sie während ihres Aufenthalts in Indien besuchen möchten
  • Voraussichtliche Ein- und Abfahrtshäfen
  • Nationen, die in den letzten 10 Jahren besucht wurden
  • Religion
  • Offensichtliche Erkennungszeichen
  • Die Kandidaten müssen außerdem eine Reihe von Sicherheitsfragen beantworten und online mit einer Kredit- oder Debitkarte bezahlen.

Was ist die indische eVisa-Bearbeitungszeit für Kolumbianer?

Nachdem der Antrag eingereicht wurde, dauert die Bearbeitung in der Regel vier (4) Tage, gelegentlich kann es jedoch etwas länger dauern. Bewerber sollten alle Informationen auf Aktualität überprüfen, da Fehler zu Verzögerungen oder sogar zur Ablehnung führen können.

Die digitale Kopie des Reisepasses und anderer Belege können zu einem späteren Zeitpunkt nachgereicht werden, aber die Antragsteller sollten sich dessen bewusst sein die Bearbeitungsfrist beginnt mit der Antragstellung.

Das Visum wird nach Genehmigung per E-Mail an die bei der Beantragung angegebene Adresse zugestellt.

Es ist erforderlich, dass Besucher eine Kopie ihres e-Visums für Indien ausdrucken, um sie Beamten am Grenzkontrollpunkt zu zeigen und sie immer bei sich zu tragen, während sie dort sind.

Reisende sollten sich darüber im Klaren sein, dass die Gültigkeit des e-Visums für Indien nicht verlängert werden kann, daher sollten sie darauf achten, nicht länger als die erlaubten 90 Tage zu bleiben.

Pro Kalenderjahr sind maximal zwei (2) eVisa-Anträge von kolumbianischen Staatsbürgern zulässig.

Benötigen alle Bürger Kolumbiens ein Visum, um Indien zu besuchen?

Für die Einreise nach Indien benötigen Inhaber kolumbianischer Pässe ein Visum.

Glücklicherweise können kolumbianische Staatsbürger ein e-Visum für Indien beantragen. Sie müssen keine Dokumente physisch bei einer indischen Botschaft oder einem indischen Konsulat vorlegen; der gesamte Vorgang erfolgt online.

Kolumbianer müssen je nach Zweck ihrer Reise nach Indien einen entsprechenden Visumantrag stellen. Für Reise-, Geschäfts- und medizinische Zwecke sind e-Visa verfügbar.

Die Art des erhaltenen Visums bestimmt, wie lange ein Angolaner in Indien bleiben darf. Für die Dauer der Gültigkeit des Visums wird jede Genehmigung übereinander gestapelt.

Wie beantragt ein kolumbianischer Staatsbürger ein indisches Evisa?

Bürger von Kolumbien können online Visa für Indien beantragen. Der indische eVisa-Antrag ist 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche verfügbar und kann zu Hause ausgefüllt werden.

Alle Bedingungen für ein Visum müssen von kolumbianischen Reisenden nach Indien erfüllt werden. Dazu gehören ein gültiger Reisepass, eine Debit- oder Kreditkarte und eine E-Mail-Adresse.

Antragsteller für geschäftliche und medizinische e-Visa müssen einige weitere Unterlagen online einreichen und hochladen.

Sobald der Antrag genehmigt wurde, erhält der Tourist eine E-Mail mit einem Link zum Visum, das er zu Hause ausdrucken und zusammen mit seinem kolumbianischen Pass an der Grenze vorlegen muss.

WEITERLESEN:

Ausländische Staatsangehörige, die Indien für Besichtigungs- oder Erholungszwecke, gelegentliche Besuche zum Treffen mit Freunden und Familie oder für ein kurzfristiges Yoga-Programm besuchen möchten, können sich für ein bewerben 5-Jahres-e-Touristenvisum für Indien.

Wie schnell kann ich ein Evisa erhalten?

Kolumbianer können einfach und schnell einen Online-Antrag für ein indisches e-Visum stellen.

Wenn alle erforderlichen Unterlagen vorliegen, kann das Online-Formular in weniger als einem Tag ausgefüllt werden.

Reisende sollten beim Ausfüllen des Antrags vorsichtig sein und sich Zeit nehmen, da Fehler zu Verzögerungen oder sogar zur Ablehnung führen können.

Die meisten Kolumbianer erhalten ihr autorisiertes Visum in weniger als einem Tag. Falls es jedoch Probleme gibt, wird empfohlen, dass kolumbianische Staatsbürger mindestens 4 Werktage vor ihrer Reise nach Indien ein e-Visum beantragen.

Welche Einreisehäfen sind für Bürger Kolumbiens mit einem indischen e-Visum akzeptabel?

Besucher aus Kolumbien können mit einem aktuellen elektronischen Visum über jeden seiner anerkannten Flug- oder Seehäfen nach Indien einreisen. Jeder der autorisierten Immigration Check Posts (ICPs) des Landes ist der Ort, an dem Besucher abreisen können (ICPs).

Sie müssen ein Standardvisum beantragen, wenn Sie beabsichtigen, über einen Einreisehafen nach Indien einzureisen, der nicht auf der Liste der autorisierten Häfen steht.

Zu den indischen Flughäfen, auf denen der Zugang gestattet ist, gehören:

  • Ahmedabad
  • Amritsar
  • Bagdogra
  • Bengaluru
  • Bhubaneswar
  • Calicut
  • Chennai
  • Chandigarh
  • Cochin
  • Coimbatore
  • Delhi
  • Gaya
  • Goa (Dabolim)
  • Goa (Mopa)
  • Guwahati
  • Hyderabad
  • Indore
  • Jaipur
  • Kannur
  • Kolkata
  • Lucknow
  • Madurai
  • Mangalore
  • Mumbai
  • Nagpur
  • Port Blair
  • Pune
  • Tiruchirapalli
  • Trivandrum
  • Varanasi
  • Visakhapatnam

Dies sind die autorisierten Seehäfen für Online-Visum für Indien:

  • Hafen von Chennai
  • Seehafen von Cochin
  • Goa Seehafen
  • Seehafen Mangalore
  • Seehafen von Mumbai

Ein reguläres Visum muss beim indischen Konsulat oder der indischen Botschaft beantragt werden, die für den Antragsteller am einfachsten gelegen ist, wenn er über einen anderen Einreisehafen nach Indien einreisen möchte.

Wo ist die Indische Botschaft in Kolumbien?

Telefonnummern -

(+571) 6373259, 6373279, 6373280 und 6373289 Fax: (+571) 6373516

Botschafter - amb.bogota@mea.gov.in

Botschafterbüro - amboffice.bogota@mea.gov.in

Sozialsekretär zum Botschafter - social.bogota@mea.gov.in 

Leiter der Kanzlei - hoc.bogota@mea.gov.in

Politik und Wirtschaft – sspol.bogota@mea.gov.in

Konsulat (Pass, Visum, OCIs) - consular.bogota@mea.gov.in und visa.bogota@mea.gov.in (+571 6373259, 6373451)

Kontaktnummer nur für indische Staatsangehörige in Notfällen +57 3142933554

Bildung, Trainingsprogramme und ITEC-Stipendien - itec.bogota@mea.gov.in

Yoga und Kultur - cul.bogota@mea.gov.in

WEITERLESEN:

A Budgetreise nach Neu-Delhi, Indien ist wesentlich einfacher zu planen als ein Urlaub in den USA. Mit ein wenig Spontaneität, sorgfältiger Planung und diesen günstigen Reisetipps in Indien können Sie die besten Orte Indiens für nur ein paar hundert Dollar besuchen.

Wo ist die kolumbianische Botschaft in Indien?

Kolumbianische Botschaft in Neu-Delhi

Adresse

85, Poorvi Marg, Vasant Vihar

110057

Neu-Delhi

India

Telefon

+91-11-43202100

Telefax

+91-11-41662108

+91-11-41662104

E-Mail

eindia@cancilleria.gov.co

Website URL

http://india.embajada.gov.co

Welche Orte in Indien kann ein kolumbianischer Tourist besuchen?

Aufgrund seines reichen Traditionalismus und seiner endlosen Überraschungen ist Indien einer dieser Orte, der auf der Bucket List eines jeden Reisenden landet. In ihren Gedanken hätten sie vielleicht andere königliche Paläste in Rajasthan oder Agra besucht, um das Taj Mahal in seiner ganzen Pracht zu sehen. Andere zieht es zu den herrlichen Stränden von Goa, der ruhigen Region Darjeeling und der himmlischen Stadt Rishikesh. Einige der beliebtesten Touristenattraktionen Indiens sind unten aufgeführt:

Mumbai

Mumbai, eines der beliebtesten Touristenziele in Indien, ist eine Stadt der scharfen Kontraste, in der Bollywood-Superstars und wohlhabende Unternehmen mit den unterprivilegierten Massen koexistieren, die unter erschreckend unhygienischen Bedingungen leben.

Das Gateway of India, der Taj Mahal Palace, der Marine Drive, der ein großartiger Ort ist, um den Sonnenuntergang zu beobachten, und die zahlreichen Art-Deco-Gebäude sind die Hauptattraktionen der Stadt. Wie der Bahnhof Churchgate ist auch The Thieves Market angenehm zu erkunden. Weitere sehenswerte Orte sind die mehr als 2000 Jahre alten Gravuren in der Kanheri-Höhle und im Sanjay-Gandhi-Nationalpark.

Die UNESCO-Welterbestätten Ajanta und Ellora Caves, beide in Maharashtra, beherbergen ebenfalls antike Schnitzereien von vor mehr als 1500 Jahren. Rund 30 buddhistische Höhlenmonumente sind in Ajanta zu finden, während Ellora zahlreiche buddhistische, jainistische und hinduistische Schnitzereien beherbergt, von denen die bekannteste der Kailasa-Tempel ist, der Shiva gewidmet ist.

Der Babulnath-Tempel, einer der ältesten Tempel der Stadt, der Lord Shiva gewidmet ist und ursprünglich im 12. Jahrhundert erbaut, später zerstört und Ende des 1800. Jahrhunderts wieder aufgebaut wurde, ist ein weiterer sehenswerter Ort.

Schließlich hat Mumbai eine Menge fantastischer Luxushotels und erstklassiger Restaurants.

Mysore

Mysore, die drittgrößte Stadt in Karnataka und auch bekannt als Mysuru, beherbergt den prächtigen Mysore Palace, ein Weltkulturerbe und eines der schönsten Beispiele indo-sarazenischer Architektur. 

Es gibt mehrere Buntglasfenster, kunstvoll geschnitzte Türen, lebendige Mosaike und Spiegel überall. Es ist beeindruckend, nachts zu sehen, wenn es exquisit beleuchtet ist. Darüber hinaus ist Mysore ein wunderbarer Ort, um Seide zu kaufen, und beherbergt atemberaubende Hindu-Tempel. Einer der beeindruckendsten Tempel des Landes, Hampi, befindet sich in Karnakata.

Kolkata

Kalkutta, eines der beliebtesten Reiseziele in Indien, ist voll von Beispielen britischer Kolonialarchitektur. Das Victoria Memorial, das ein faszinierendes Museum beherbergt, und die Park Street, wo Sie problemlos ein gutes Restaurant und ein Geschäft für Ihren Bedarf finden werden, befinden sich beide in der drittgrößten Stadt Indiens. Kolkata ist wie Mumbai eine Stadt der Kontraste und eine der anspruchsvollsten in ganz Indien.

Mutter Teresa, Empfängerin des Friedensnobelpreises im Jahr 1979 und heute eine Heilige, wird von Katholiken auf der ganzen Welt für ihre unermüdlichen Bemühungen verehrt, den schwächsten Einwohnern der Stadt zu helfen. Mutter Teresa ist in Kalkutta geboren und aufgewachsen.

Darjeeling

Darjeeling, eine der bekanntesten Bergstationen Indiens, ist bekannt für seine Teeplantagen, die Aussicht auf schneebedeckte Berge und die Anwesenheit zahlreicher buddhistischer Klöster. Es ist die Art von Ort, den Sie besuchen sollten, wenn Sie Abenteuersport mögen, da es eine Menge großartiger Wander- und Mountainbike-Strecken gibt.

Die Darjeeling Himalayan Railway, eine bekannte Attraktion, fährt auf einer zweistündigen, wunderschönen Reise, die von einer Dampflokomotive angetrieben wird, bis nach Ghum.

Bhopal

Bhopal, eine der größten Städte in Madhya Pradesh, wird kaum als einer der besten Orte in Indien angesehen, aber es wird sich als ein guter Ort zum Erkunden und, was noch wichtiger ist, zum Kennenlernen Indiens erweisen den starken Kulturschock, den andere Orte im Land hervorrufen können, da es viel weniger überfüllt ist.

Die Bhopal-Katastrophe, die sich 1984 aufgrund eines Gaslecks aus der Pestizidfabrik von Union Carbide India Limited (UCIL) ereignete, hat Bhopal zu einem tragisch bekannten Ort gemacht. Obwohl es sich nicht um einen Klassiker handelt, sind Beobachtungstouren durch die Gastragödie eine schöne Gelegenheit, etwas mehr über die Vergangenheit der Stadt zu erfahren.

Die Mehrheit der Menschen in Bhopal sind Muslime – etwa 40 %. Die Taj-ul-Masjid, die 1877 mit dem Ziel begonnen wurde, die größte Moschee der Welt zu bauen, ist die bedeutendste Moschee der Stadt und eine der vielen, die es gibt (hauptsächlich auf die Nordseite der Stadt konzentriert). .

Weitere Attraktionen sind das State Museum, ein archäologisches Museum, das Tribal Museum, das die sieben Stämme von Madhya Pradesh ehrt, und die beiden Seen, die schöne Wandergebiete bieten.

WEITERLESEN:
Nordostindien ist ein perfekter Ausflug für alle, die auf der Suche nach faszinierender landschaftlicher Schönheit und einer ruhigen Landschaft sind, gepaart mit einer Mischung aus skurrilen Märkten. Obwohl alle sieben Schwestern Sie haben eine gewisse Ähnlichkeit miteinander, jeder von ihnen ist auf seine individuelle Art und Weise einzigartig.

Welche anderen Länder können einen elektronischen Visumantrag für Indien stellen?

Ab 2024 Bürger aus 170 teilnahmeberechtigten Ländern können jetzt elektronische Visa für Indien beantragen. Dies deutet darauf hin, dass viele Touristen keine Probleme haben werden, die erforderlichen Einreisegenehmigungen für eine Reise nach Indien zu erhalten. Das eVisa für Indien wurde geschaffen, um das Visumantragsverfahren zu rationalisieren und die Zahl ausländischer Touristen nach Indien zu erhöhen.


Bürger vieler Länder einschließlich USA, Frankreich, Dänemark, Deutschland, Spanien, Italien sind berechtigt für Indien e-Visa(Indisches Visum online). Sie können sich für die Online-Antrag für ein indisches e-Visum genau hier.

Sollten Sie Zweifel haben oder Hilfe für Ihre Reise nach Indien oder ein e-Visum für Indien benötigen, wenden Sie sich an Indischer Visa-Helpdesk zur Unterstützung und Anleitung.